Springe zum Inhalt →

Förderungen

Rotary Jugendpreis

Tue Gutes und gewinne! Die Gemeinschaft lebt davon, dass sich Menschen in ihr und für sie engagieren. Besonders Jugendliche investieren viel Freizeit, um sich in Vereinen, Verbänden, Initiativen in der Kirche, im Umwelt- und Naturschutz, für die Integration von Benachteiligten oder für ein Leben ohne Gewalt und Drogen ehrenamtlich einzubringen. Um dieses Engagement für die Allgemeinheit besonders zu fördern, stiften die Rotarier des Clubs Nienburg-Neustadt im 40. Jahr nach ihrer Gründung den Rotary Jugendpreis Nienburg-Neustadt. Der Rotaract-Club Nienburg-Mittelweser unterstützt den Jugendpreis sehr gerne. Weitere Informationen unter www.jugendpreis-rotaryclub-nn.de oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/jugendpreis.rc.nn.

Shelterbox

Das Projekt „Shelterbox“ gewann durch die Bundes-Sozialaktion im Clubjahr 2006/2007 an Popularität; alle deutschen Rotaract-Clubs wurden aufgerufen, das Projekt zu unterstützen und zu fördern.
Das Sozialprojekt Shelterbox wurde im Jahr 2000 durch Tom Henderson vom Rotary Club of Helston-Lizard, UK initiiert  und hat es sich zum Ziel gemacht, große humanitäre Notlagen, bspw. in Folge von Umwelt- und Naturkatastrophen oder nach Kriegsgeschehnissen, durch rasche personelle sowie instrumentelle Unterstützung zu mildern. Diese Unterstützung erfolgt durch die Bereitstellung einer zuvor gespendeten und bis zur Katastrophe eingelagerten Shelterbox.
Die Shelterbox bietet Schutz, Zuflucht und Materialien die als  Überlebensausstattung für 10 Menschen ausreichen: ein großes Zelt, Schlafsäcke und Matten, Kocher und Essgeschirr, Licht, Werkzeuge, Wasserkanister, Tabletten zur Wasseraufbereitung und Malutensilien für die Kleinen unter den Betroffenen. Die Hilfsboxen werden bereits vor Ankündigung einer Katastrophe finanziert und im offiziellen Lager in Großbritannien gesammelt, damit sie sofort nach Eintreten eines Unglücks in das Krisengebiet gebracht werden können. Da die Boxen weder Medizin noch Nahrung enthalten, können die Shelterbox-Helfer ohne das langwierige Warten auf eine Genehmigung in die entsprechenden Länder einreisen und als Ersthelfer zur Verfügung stehen.
Auch der RAC Nienburg-Mittelweser fördert das Shelterbox-Projekt und hat erst im Spätsommer 2013 eine Shelterbox im Wert von 750€ gesponsert. Die Shelterboxen lassen sich nachverfolgen, unsere hat die Nummer 4542 und ist derzeit noch nicht im Einsatz.
Weitere Informationen zur Shelterbox finden Sie unter: www.shelterbox.de

DKMS

Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) gehört zu einem Netzwerk von Organisationen unter dem Dach der DKMS Stiftung Leben Spenden. Alle DKMS-Organisationen setzen sich für den Kampf gegen Blutkrebs, andere Erkrankungen des Blutbildenden Systems und – im Fall der DKMS LIFE – auch gegen andere Krebserkrankungen ein.
Die DKMS gemeinnützige Gesellschaft mbH wurde 1991 mit der Aufgabe gegründet, Stammzellspender für Blutkrebspatienten zu finden. Seither haben 38.099 DKMS-Spender Patienten auf der ganzen Welt Hoffnung und häufig auch eine zweite Lebenschance geschenkt. Registrierungen sind kosten- und schmerzfrei und erlauben es den Ärzten, Patienten schnellere Hilfe durch die Aufnahme in die Datei zu gewährleisten.
Der RAC Nienburg-Mittelweser hat die DKMS durch die Einnahmen der Casino-Nächte 2010 und 2012 mit je 700, – € unterstützt und möchte die Förderung auch in Zukunft fortsetzen.
Weitere Informationen zur DKMS unter: www.dkms.de